Anwalt sorgt für Klarheit bei einer Scheidung

Anwalt für Familienrecht in Baden-Baden informiert zum Ablauf einer Scheidung

BADEN-BADEN. „In den seltensten Fällen ist die Scheidung eine völlig unemotionale Angelegenheit“, weiß die Anwältin für Familienrecht Susanne Cronauer. Ihre Aufgabe als Rechtsanwältin versteht Cronauer in einer solchen Situation als Unterstützung in einer familiären Krise. Gleichzeitig ist es ihrer Ansicht nach wichtig, auf eine sachliche Ebene zu gelangen, „denn so emotional die Scheidung auch häufig ist, sie bringt viel Regelungsbedarf mit sich. Einen Schritt nach dem anderen gehen, ist eine Sichtweise, die ich meinen Mandanten zu vermitteln versuche“, schildert Cronauer. Klarheit schaffen über Rechte und Ziele, den Beteiligten Distanz zur Situation zu vermitteln und den Blick von außen auf das System und Beziehungsgeflecht richten, Ruhe und Entlastung reinbringen und so Schritt für Schritt die notwendigen Dinge regeln, beschreibt sie ihre Vorgehensweise.

Anwalt für Familienrecht in Baden-Baden: Beim Thema Scheidung sind Ruhe und Distanz wichtig

Schritt für Schritt – das beginnt bei den formalen Aspekten der Ehescheidung zunächst mit dem sogenannten Trennungsjahr. Wenn die Ehepartner nachweisen können, dass sie bereits seit einem Jahr oder mehr getrennt voneinander leben, kann die Scheidung eingereicht werden. Unterschieden wird dabei zwischen einer einvernehmlichen und einer nicht einvernehmlichen Scheidung. Ist einer der beiden Ehepartner nicht mit der Scheidung einverstanden, kann ein Richter drei Jahr nach der Trennung die Scheidung dennoch eine Scheidung aussprechen. Im Scheidungsverfahren werden bestimmte Bereiche geregelt. Dabei geht es zum Beispiel um materielle Aspekte wie

  • die Aufteilung des Hausrates,
  • Zugewinn
  • Versorgungsausgleich in der Rentenversicherung,
  • Unterhalt.

Sind Kinder von der Scheidung der Eltern betroffen, müssen zudem

  • der Umgang,
  • die elterliche Sorge und
  • der Kindesunterhalt geregelt werden.

„Es geht um mehr, als um Fragen des Geldes“, betont Anwalt für Familienrecht aus Baden-Baden

„Natürlich ist das alles leichter zu bewältigen, wenn grundsätzliches Einverständnis der Ex-Partner herrscht. Doch meist ist das nicht der Fall. Ich verstehe meine Rolle als Anwältin für Familienrecht gerade wenn es um Kinder geht, als ausgleichend und moderierend“, beschreibt Susanne Cronauer, die auch ausgebildete Mediatorin ist. Sie ist davon überzeugt, dass der Weg zum Gericht nicht immer der richtige ist. Konfliktsituationen abmildern und bei den Eltern vor allem die Interessen der Kinder in den Mittelpunkt rücken, das kann ihrer Einschätzung nach dazu beitragen, dass bestimmte Streitpunkte erst gar nicht entstehen. „Es geht um mehr, als nur um Fragen des Geldes“, stellt Rechtsanwältin Susanne Cronauer heraus.